Urlaub mitten in Deutschland – Entdecken Sie die Regionen Eichsfeld, Göttingen, Northeim, Osterode, Unstrut-Hainich und Werratal.

Virtueller Rundgang Wallfahrtskapelle Etzelsbach

Nachfolgend haben Sie Gelegenheit, die Kapelle "Etzelsbach" im Rahmen eines virtuellen Rundganges zu besichtigen.

Historie

Die Wallfahrtskapelle Etzelsbach liegt zwischen den Eichsfelddörfern Steinbach und Hundeshagen. Sie blickt auf eine lange Wallfahrtstradition zurück. Überlieferungen zufolge hat dort bereits im 15. Jh. eine Wallfahrtskapelle existiert. Unterlagen des Klosters Beuren, aus dem Jahr 1525, berichten über deren Zerstörung im Zuge des Deutschen Bauernkrieges. Daraufhin wurde die Wallfahrt eingestellt und erst im Eichsfelder Pestjahr wieder aufgenommen. Weil die Kapelle immer noch stark zerstört war, verwendete man einen tragbaren Altar.

Der Sage nach wurde später bei Feldarbeiten eine Pieta aus Holz gefunden. Als die Pferde eines Bauern stehen blieben und nicht weiter gehen wollten, stieß dieser auf der Suche nach dem Grund auf das Gnadenbild. Daraufhin wurde im Jahr 1801 eine neue Kapelle an Stelle der alten errichtet. Aufgrund der großen Beliebtheit konnte dies den Pilgerstrom nicht mehr fassen. Nach Plänen des Franziskanerpaters, Paschalis Gratze, wurde 1898 die noch heute bestehende Kirche errichtet. Die Pieta aus dem 16. Jh. ist heute im rechten Seitenschiff der Kirche aufgestellt.

Jährlich führen insgesamt vier Wallfahrten nach Etzelsbach. Die berühmteste und bestbesuchte ist die Pferdewallfahrt am zweiten Sonntag nach Mariä Heimsuchung. Höhepunkt ist nach dem Wallfahrtshochamt die Segnung der Pferde, welche durch die Pilger mitgebracht werden.

Vom 22. bis 25. September 2011 besucht Papst Benedikt XVI. sein Heimatland Deutschland. Denn „die Katholiken in den deutschen Diözesen und überhaupt alle Christen in unserem Land […] liegen dem Papst am Herzen.“ (Papst Benedikt XVI. beim ad limina-Besuch der deutschen Bischöfe im November 2006) Das Motto dieses Papstbesuches lautet „Wo Gott ist, da ist Zukunft“. Während dieses Besuchs wird der Papst voraussichtlich am Freitag, den 23. September auch zum Wallfahrtsort Etzelsbach kommen und eine Marienandacht an der Wallfahrtskapelle halten. Damit will der Papst u.a. an die innerdeutsche Teilung erinnern und die Rolle der Christen bei der Wiedervereinigung würdigen.